Theilenhofen.de

Ortsteile

Gemeindewappen

In Schwarz auf goldenem Boden ein silberner Ziehbrunnen mit Trog und Eimer.

Östlich des Dorfes stand eine Kapelle, die dem hl. Leonhard geweiht war. An ihrer Stelle, verblieb nur der Ziehbrunnen, heute das Wahrzeichen des Ortes. Das Wappenbild zeigt den Brunnen in vereinfachter Darstellung.

Die Römer

 Die Römer kamen schon sehr früh in die Gegend um Theilenhofen und zwar schon um das Jahr 70 n. Chr. im Zuge der Besetzung der nördlich der Donau gelegenen Gebiete um Gunzenhausen und Theilenhofen.

Als strategisch wichtige Grenzbefestigung verlief der Limes in unmittelbarer Nähe von Theilenhofen.

Im Zuge der Grenzsicherung und für die Unterbringung der Soldaten und deren Wohlbefinden entstanden die verschiedensten Einrichtungen, wie z. B. im Raum Theilenhofen.




 

 

 

Unterkategorien